Über uns

1984 wurde das Unternehmen von Peter Götz und Heinrich Klinger gegründet. Der erste Firmensitz mit Werkstatt und Büroräumen befand sich in Duisburg-Duissern. Bereits in den ersten beiden Geschäftsjahren kommen Verträge mit der König-Brauerei zustande und Götz & Klinger übernimmt in diesem Zusammenhang bei rund 200 Objekten den Einbau von Tankbiersystemen. Schnell wurden die Räumlichkeiten in Duissern zu klein und das Unternehmen, das mittlerweile fünf Mitarbeiter beschäftigt, zog nach Duisburg-Neudorf.

1987 beschäftigte das Unternehmen bereits zehn Angestellte. Drei Jahre später übernimmt Götz & Klinger die Abteilungen Schankanlagenservice und Kundendienst der König-Brauerei. Die Räumlichkeiten in Neudorf wurden zu klein, so dass das Unternehmen erneut umzog. In Duisburg-Neumühl fand man einen geeigneten Firmensitz mit größeren Büro- und Werkstatträumen. Götz & Klinger beschäftigte zu diesem Zeitpunkt schon 20 Mitarbeiter.

1997 wurde ein Service-Partner-Vertrag mit der Firma IMI Cornelius Deutschland GmbH, Langenfeld, geschlossen. Durch den Eintritt in den Distributer-Verbund der Fa. IMI konnten 500 Kunden aus dem Handelsbereich übernommen werden. Die Firma IMI beschließt außerdem, ihre Reparaturabteilung in die Firma Götz & Klinger auszulagern.

Über uns

Ab 2000 kommen die ersten Aufträge zur Planung und Montage von Neuanlagen sowie die Übernahme von Reparaturen der Dt. Sinalco. Gleichzeitig erhält das Unternehmen den Auftrag zur Ausstattung aller Trinkgut-Supermärkte mit mobilen Schankanlagen sowie deren Wartung und Reparatur.

Seit 2013 unterstützt Stefan Götz, gelernter Kälteanlagenbauer-Meister und Sohn des Geschäftsführers Peter Götz, das Unternehmen. Ende 2014 verabschiedete sich Mitgründer Heinrich Klinger in den wohlverdienten Ruhestand und Stefan Götz übernimmt seinen Platz in der Geschäftsführung.

Bis zum heutigen Tag erweitert das Unternehmen mit neuen Ideen, langjähriger Erfahrung und Expertenwissen sein Angebot sowohl für Privat- als auch Geschäftskunden. Götz & Klinger beschäftigt derzeit an die 30 Mitarbeiter, darunter acht Auszubildende zum Mechatroniker für Kältetechnik.